Die besten neuen Apps vom Januar 2022

0

Hier finden Sie wie immer die besten Vertreter jener Apps, die in den letzten Wochen in den ­App-Stores ­gelandet sind. Viel Spaß beim Stöbern!

1Fahrradfernbedienung:
eBike Flow

Vom Kühlschrank bis hin zu Fahrzeugen jedweder Art: Der deutsche Technologie-Konzern Bosch hat überall seine Finger drin. Folglich überrascht es auch nicht, dass es aus gleichem Hause smarte Systeme für eBikes gibt.

Geradezu zwingend folgt darauf die Erkenntnis, dass solchen Systemen eine passende App zu Seite gestellt wird. Genau damit haben wir es an dieser Stelle zu tun. Wir verbinden das eBike mit dem Handy und das Handy mit dem Internet und schon kann die smarte Radtour beginnen.

Die Crux bei dieser kostenlosen App ist folgerichtig die, dass die Einsatzmöglichkeiten nur für die smarten Bikes dieses Herstellers einen entsprechenden Nutzwert hat. Wer dergleichen also nicht besitzt oder sich anzuschaffen gedenkt, kann sich den Download dieses digitalen Helferleins getrost sparen.

Note: Gut

eBike Flow
eBike Flow
Entwickler:
Preis: Kostenlos

2Der Tele-Doktor:
ADAC Medical

Es kann immer wieder passieren: Sie befinden sich gerade im Ausland und ausgerechnet dann werden Sie krank. Zwar gibt es auch dort die Möglichkeit, sich ärztlich behandeln zu lassen, aber nicht immer spricht der Zusatzaufwand für einen Arztbesuch dafür. Leichte Erkrankungen lassen sich etwa auch mit Hilfe dieser App behandeln.

Zu diesem Zweck wird ein (Video-)Gespräch mit einem Arzt vermittelt, in dessen Verlauf Symptome analysiert und Therapieansätze erörtert werden. So kann ein Gang in die nächstgelegene Apotheke den unleidigen Arztbesuch ersetzen und der Auslandsaufenthalt mit nur geringen Einschränkungen fortgesetzt werden.

Dieser Service steht ADAC-Premium-Mitgliedern und Kunden der ADAC-Auslandskrankenversicherung zur Verfügung.

Note: Sehr Gut

ADAC Medical
ADAC Medical
Entwickler:
Preis: Kostenlos

3Digitale Stechuhr:
FlexLog – Arbeitszeiterfassung

Arbeitszeiterfassung ist immer wieder ein leidiges Thema zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Dass hierfür kein übermäßiger Aufwand betrieben werden muss und dass es auch ohne kostspielige Erfassungssysteme geht, beweist diese App.

Die App erfasst Arbeitszeiten, Pausen, Überstunden, Krankheits- und Urlaubstage und auch Kurzarbeitszeiten lassen sich problemlos berechnen.

Eine Übersicht über die geleisteten Zeiten und auch über die regulären Ausfallzeiten durch Krankheit oder Urlaub lässt sich laden – unterstützte Intervalle sind täglich, wöchentlich, monatlich oder jährlich. Zugleich ist die Möglichkeit gegeben, die Datzen im CSV-Format zu exportieren, um diese auch in Excel öffnen zu können. Darüber hinaus runden viele weitere Features diese vielseitige App ab.

Note: Gut

FlexLog - Arbeitszeiterfassung
FlexLog - Arbeitszeiterfassung
Entwickler:
Preis: Kostenlos

4Puzzle-Fieber:
Ravensburger Puzzle World

Puzzles sind Dauerbrenner – völlig anachronistisch, denn trotz PCs, Smartphones und Spielkonsolen sind es ausgerechnet diese Pappfragmente, die zu Millionen die Ladentheke passieren.

Trotzdem hat Puzzle-Platzhirsch Ravensburger einen Weg beschritten, das klassische Spiel mit den modernen Kommunikationsmitteln zu verbinden.

In dieser App wählt der Nutzer digital das Gewünschte Motiv aus, bestimmt die Anzahl der Puzzleteile, legt das Design der Packung fest und nach einer gewissen Zeit kommt das so konfigurierte Puzzle nach Hause – wieder ganz klassisch als Pappfragmente.

Wer möchte, teilt über diese App eigene Fotos. Werden diese von anderen Kunden ausgewählt, gibt es Punkte im internen Bonussystem.

So können Puzzles jenseits der Vorgaben der Geschäfte gekauft werden – leider sind diese recht teuer.

Note: Sehr Gut

Ravensburger Puzzle World
Ravensburger Puzzle World
Entwickler:
Preis: Kostenlos

5CO2-Latschen:
Vattenfall Naturate – Nachhaltiger Leben

Dass solch ein Energiekonzern sich für den CO2-Fußabdruck stark macht, entbehrt nicht einer gewissen Ironie. Dennoch gibt es diese App und wir werfen einen wohlwollenden Blick drauf.

Wie groß unser CO2-Fußabdruck ist, kommt auf uns selbst an. Wer mit Kohle heizt und die dreihundert Meter bis zur Bäckerei mit dem Auto zurücklegt, gehört damit zu den Negativbeispielen.

Diese App protokolliert unser Verhalten, berechnet unsere ökologischen Quadratlatschen und zeigt uns, wo noch Spielraum ist, um sich weiter ökologisch korrekt zu verhalten, ohne übermäßige Einschränkungen in Kauf zu nehmen.

Note: Sehr Gut

Vattenfall Naturate
Vattenfall Naturate
Entwickler:
Preis: Kostenlos

6Medizinische Wissensprüfung:
hee!

Und nochmal Umwelt und Klima: Niemand behauptet, dass unser Ansinnen, sorgsamer mit der Erde umzugehen, eine völlig spaßbefreite Angelegenheit sein soll, solange das Ziel mit dem nötigen Ernst verfolgt wird.

Hier arbeiten wir uns spielerisch an das Thema heran. In Form von Challenges wird der Nutzer dazu animiert, sein Verhalten im Sinne unserer Umwelt nachhaltig zu verändern. Dafür gibt es Punkte und am Ende winkt ein Eintrag in den Highscore.

Für jede Challenge laden Sie Fotos hoch und lassen sich bewerten. Gleichzeitig sehen Sie auch, wie ander Nutzer diese Aufgaben lösen.

Note: Hervorragend

hee!
hee!
Entwickler:
Preis: Kostenlos

7Vierbeinerversorgung:
Earnest: Dein Begleiter für ein nachhaltiges Leben

Auch bei den besten neuen Apps auf diesen Seiten macht es sich bemerkbar: Nachhaltig leben und ein möglichst geringer CO2-Fußabdruck, den wir hinterlassen, prägt zunehmend das, was wir für die Zukunft lernen müssen.

Der erhobene Zeigefinger ist hierbei erfrischend sinnlos. Kein erwachsener Mensch legt großen Wert darauf, von bestimmten Autoritäten neu erzogen zu werden.
Die Einsicht ist ja da und jetzt geht es nur noch darum, die selbst gesteckten Ziele umzusetzen. Dabei hilft diese App. Das Motto: „Einfach mal machen!“.

Okay, dann machen wir mal. Challenges bewegen den Nutzer dazu, Ziele eher spielerisch zu erreichen. Da niemand allwissend ist, gibt uns ein Coach benötigte Informationen an die Hand.Für gemeisterte Aufgaben gibt es Punkte und im Anschluss Prämien. Nachhaltigkeitsprämien, um genau zu sein, denn hier wirtschaftet der Spieler nicht in die eigene Tasche, sondern tut etwas für die Nachhaltigkeit, indem er etwa einen Baum pflanzen lässt.

Note: Sehr Gut

Earnest: Nachhaltig leben
Earnest: Nachhaltig leben
Entwickler:
Preis: Kostenlos