Der große Kamera-Test: Wer hat die beste Knipse?

0

Eine Linse, zwei Linsen, viele Linsen – und stets soll das Ergebnis das beste überhaupt sein. Aber welche Smartphone-Kamera wird tatsächlich höchsten Ansprüchen gerecht? Wir wagen den Vergleich.

Mittlerweile hat das Smartphone der klassischen Digicam den Rang abgelaufen und wenn die Entwicklung derart rasant weiter geht, ist es wohl auch nur noch eine Frage der Zeit, bis wir tatsächlich Fotos für professionelle Zwecke mit unserem mobilen Begleiter schießen. Das Jahr 2018 geht als eines der Experimente in die Smartphone-Geschichte ein: Huawei verpasste den Flaggschiffen drei Kameras, Samsung antwortet kürzlich erst mit einem Gerät mit vier Linsen.

Google wiederum lässt der Hype kalt, das Pixel 3 besitzt nur ein rückseitiges Auge – und gehörte in unseren Test dennoch von Beginn an zu den Favoriten.

In fünf Kategorien haben wir hunderte Fotos geschossen, die Aufnahmen stundenlang diskutiert und anhand vordefinierter Kriterien bewertet. Eines vorweg: Der Test baut auf subjektive Bewertungen auf und lässt dementsprechend Interpretationsspielraum. Drei Smartphones haben sich vom Rest der Truppe absetzen können. Welche das sind, lesen Sie auf den nächsten Seiten.

Diese Geräte haben wir getestet

Huawei MATE 20 Pro

Google Pixel XL 3

iPhone Xs

 

Samsung Galaxy ­NOTE 9

 

Sony Xperia XZ3

 

OnePlus 6T

 

LG G7 ThinQ

 

Motorola Moto One

Huawei P20 Lite

Samsung ­Galaxy S5

 

______________________________________________________

Landschaft

Die Situation: Wir schlenderten an einem sonnigen Herbsttag durch die Altstadt von Enns in Österreich und wählten den Stadtturm auf dem Hauptplatz als Motiv für unseren Landschaftstest.

10. Motorola Moto One

9. Huawei P20 Lite

8. Samsung Galaxy S5

7. OnePlus 6T

6. LG G7 ThinQ

5. Sony Xperia XZ3

4. Samsung Galaxy Note 9

3. Google Pixel 3XL

2. Huawei Mate 20 Pro

Das Siegerbild

iPhone Xs

In der Kategorie „Landschaft“ ging das iPhone XS als Sieger hervor.

Fokus beachten!

Gerade bei einer Szenerie mit unterschiedlich gut ausgeleuchteten Motiven ist es wichtig, dass Sie den Fokus, auf welchen sich die Smartphone-Kamera fixieren soll, richtig bestimmen. Ansonsten laufen Sie sehr schnell Gefahr, das Bild über- oder unterzubelichten. Wenn Sie sich nicht sicher sind, schießen Sie gleich mehrere Bilder. Sicher ist sicher.

Enges Rennen an der Spitze 

Das gewählte Motiv beinhaltet mit dem abgebildeten Turm sowohl ein gut ausgeleuchtetes Objekt, als auch einen im Schatten befindlichen Baum. Daher galt die Devise, das beste Gesamtpaket zu finden.

Knapp durchgesetzt hat sich das iPhone Xs. Der Schnappschuss besticht durch einen tollen Kontrast bei den gut ausgeleuchteten Bereichen, kann aber auch in den schattigen Stellen überzeugen. Nur minimal dahinter platzierte sich das Bild des Huawei Mate 20 Pro. Die Stärke dieses Fotos liegt definitiv in der Darstellung der schattigen Stellen, wo ihm in Sachen Detailreichtum niemand das Wasser reichen konnte. Bronze hat sich das Google Pixel 3XL gesichert, welches ebenfalls ein sehr brauchbares Gesamtergebnis lieferte. Auch auf den weiteren Plätzen zeigten das Note 9, das XZ3, das G7 und das 6T gute Ergebnisse. Abgeschlagen war das Moto One, ihm machten die unterschiedlichen Lichtquellen zu schaffen. Da platzierte sich sogar das beinahe fünf Jahre alte Galaxy S5 deutlich davor, auch noch vor dem P20 Lite.

______________________________________________________

Als nächstes haben wir die Qualität der Selfies abgeprüft: