Apps statt Arzt? – Apps zum Erkennen und Behandeln von Krankheiten

0

Diese Apps unterstützen Sie dabei, wieder gesund zu werden

Es gibt zahlreiche Smartphone-­Apps, die sich den Bereichen Gesundheit und Fitness widmen. Und die Bereitschaft der Benutzer, derartige Apps zu verwenden, ist hoch.
Wir stellen Ihnen neun Apps vor, die dazu dienen, Krankheiten zu erkennen oder zu behandeln. Das Spektrum reicht dabei von Diabetes und Tinnitus über Herzrhythmusstörungen und Übergewicht bis hin zu Geschlechtskrankheiten sowie Angst- und Schlafstörungen.

Trotz unserer etwas frechen Überschrift „Apps statt Arzt?“ können Gesundheits-Apps in den meisten Fällen die Diagnose und die Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen. Sie sind aber durchaus in der Lage, wertvolle Hinweise zu liefern und die ärztliche Behandlung zu unterstützen. Einige Apps gelten sogar als Medizinprodukte, können also durch Ärzte verschrieben werden (siehe „Apps auf Rezept“ links oben).

3Intimarzt: Geschlechtskrankheiten

Wer wegen eines gesundheitlichen Problems an einer intimen Körperstelle keine Arztpraxis aufsuchen möchte, der kann zur App Intimarzt greifen. Die Software ermöglicht es Ihnen, anonym Fotos der betroffenen Körperstelle zusammen mit einer Beschreibung an ein Team aus drei Fachärzten für Haut- und Geschlechtskrankheiten in Heidelberg zu schicken. Jeder dieser Ärzte hat mindestens 10 Jahre Praxiserfahrung. Für 24,90 Euro erhalten Sie „in meist weniger als einer Stunde“ eine Einschätzung und eine Handlungsempfehlung.
In über 90 % der Fälle könne laut Anbieter eine treffsichere Diagnose gestellt werden. Und in etwa 70 % der Fälle mache dies gemäß einer externen wissenschaftlichen Evaluation den Besuch einer Arztpraxis überflüssig.
Auch über die Webseite intimarzt.de lässt sich dieser Dienst nutzen.

2VidaGesund: Gesundheitstagebuch

Die App VidaGesund verwaltet unter anderem Ihre Blutdruck- und Diabeteswerte. Damit Sie diese Werte nicht etwa von Hand eintragen müssen, ist die Software in der Lage, per Bluetooth die Messwerte von Blutzucker- und Blutdruckmessgeräten, Schrittzählern und Körperanalysewaagen einiger Hersteller auszulesen.
Eintragen können Sie darüber hinaus Ihre Lungenwerte, Ihr Gewicht, Ihre Mahlzeiten und Ihre sportlichen Aktivitäten. Die App zeigt Ihnen an, wie nah Sie Ihren Zielen beispielsweise beim Abnehmen bereits gekommen sind.
Die kostenpflichtige Premium-Version (4,99 Euro im Monat) bietet zusätzlich eine Lebensmitteldatenbank, liefert detailliertere Analysen, kann Gesundheitsdokumente verwalten und unterstützt mehr Messgeräte.

1Somnio: Schlafstörungen

somnio
somnio
Entwickler: mementor DE GmbH
Preis: Kostenlos
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot
  • somnio Screenshot

Die App Somnio dient der Behandlung von Schlafstörungen, hilft also konkret dabei, schneller einzuschlafen oder die Wachphasen in der Nacht zu verringern. Die Software verwendet dazu Methoden der kognitiven Verhaltenstherapie.
Die Patienten lernen unter anderem, ihre Schlafzeiten zu optimieren, einem individuell abgestimmten Schlaf-Wach-Rhythmus zu folgen, mit schlafhindernden Gedanken umzugehen und sich durch Entspannungstechniken in einen schlafförderlichen Zustand zu versetzen.
Die App kann von Ärzten und Psychotherapeuten verschrieben werden. Die Kosten der Software werden von allen gesetzlichen und von vielen privaten Krankenkassen übernommen.