Alexa, Tür auf! – Smarte Türschlösser einbauen und nutzen

0

So unterschiedlich die Funktionen smarter Türschlösser auch sind, so ähnlich sind sich moderne Schließanlagen beim Einbau. Wir haben uns ein zwei Schlösser mit Alexa-Steuerung vorgeknöpft.

Ganz egal ob Steckdosen, Lautsprecher oder Fernseher: In der jüngsten Vergangenheit verpassten viele Elektronikkonzerne ihren Produkten einen immensen Intelligenzschub. Klar, dass es da nur eine Frage der Zeit war, bis auch die Haustür „intelligent“ wird.

Doch was genau unterscheidet die modernen Varianten von ihren Vorfahren? Wie werden die smarten Schlösser verbaut? Mit welchen Funktionen sind sie ausgestattet? Wie viel kostet ein anständiges Modell?

Diese Fragen beantworten wir Ihnen auf den folgenden Seiten. Für unseren Test haben wir uns zwei Modelle mit Alexa-Unterstützung angesehen. Erhältlich sind aber auch einige Varianten ohne Sprachsteuerung, die dann per Smartphone oder Fingerabdruck entsperrt werden. Neben dem Preis unterscheiden sich unsere gewählten Modelle sowohl in ihrem Aufbau und ihren Funktionen wie auch den Möglichkeiten, sie zu steuern, sei es per Sprache, oder aber mit dem Smartphone.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, welche Lösungen wir empfehlen können und wie Sie diese ordnungsgemäß verbauen.

75 Prozent der Deutschen können sich vorstellen, ihr Heim mit smarten Komponenten zu versehen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Yougov.

Wichtige Befehle:

„Alexa, verschließe die Eingangstür!“
„Alexa, ist die Eingangstür verschlossen?“

“ALLZU VIEL AUSWAHL GIBT ES – WOHL AUS SICHERHEITSGRÜNDEN –
IN DIESEM BEREICH
NICHT:“

Oliver Janko

Nuki: Intelligentes Schloss

Das Nuki „Smart Lock” kann um den „Nuki Fob” (Fernbedienung), das “Nuki Keypad” und „Nuki Web“ (PC-Tool) erweitert werden. Mithilfe der „Nuki Bridge” können Sie von unterwegs auf das Schloss zugreifen und mit dem “Nuki”-Skill lässt sich das Schloss von Alexa per Sprache steuern.

Nuki passt grundsätzlich auf jede handelsübliche Tür, entsprechende Beschläge sind im Lieferumfang enthalten. An der Tür selbst sind keine großartigen Anpassungen vorzunehmen. Im Test hatten wir allerdings einmal das Problem, dass der Aufsatz nicht ganz passte. Eine Feile und ein wenig Geschick beim Ausschleifen reichten aber, um die notwendigen Anpassungen vorzunehmen.

Konnektivität: Bluetooth, WLAN / Sprachassistenz: Alexa, HomeKit / Energiequelle: Batterien

Preis: 229 Euro Info: http://bit.ly/nukilock

Nuki Smart Lock
Nuki Smart Lock
Preis: Kostenlos
  • Nuki Smart Lock Screenshot
  • Nuki Smart Lock Screenshot

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Nuki installieren

Der Einbau ist vergleichsweise simpel, sollte aber dennoch in Ruhe und unter Umständen mit einer zweiten Person als Unterstützung gemacht werden. Vor dem Start bietet es sich an, die Schritt-für-Schritt-Anleitung in der App durchzugehen.

1.Der Einbau

Im Gegensatz zu vielen anderen Schlössern kann das “Smart Lock” von Nuki direkt am verbauten Original-Schloss installiert werden. Je nachdem wie weit der Zylinder an der Türinnen­seite hervorragt, wird daran zuerst eine der beiden mitgelieferten Montageplatten befestigt.
Achtung: Die Platte wird zwar “nur” aufgeklebt, hält aber sofort bombenfest. Damit das System funktioniert, stecken Sie Ihren Haustürschlüssel in den Zylinder und bringen zu guter Letzt das „Smart Lock“ an der Montageplatte an.

Am besten, Sie platzieren einmal alles ohne Verklebung und checken, ob alle Abstände passen und Nuki die Tür ordnungsgemäß aufsperrt. Das heißt, Sie machen einen “Testlauf” und installieren erst danach alles fix und fertig.

Vier Hände sind hier besser als zwei. Passt alles, verkleben Sie die Platte, stecken den Hauptteil auf und starten die App.

2. Die Funktionsweise

Bedient wird das smarte Türschloss per Hand, per App, mit einem der drei mitgelieferten Schlüssel oder via Sprachbefehl. Um das Schloss mit dem Smartphone zu öffnen beziehungsweise zu schließen, reicht in der App ein Tipp auf die entsprechende Schaltfläche.

App und Alexa installieren

Die Anwendung ersetzt den klassischen Schlüssel und ist für die Einrichtung des Systems unumgänglich. Alexa wiederum spart Ihnen den Weg zur Tür wenn es läutet.

1. App-Einrichtung

Nach der Installation des „Smart Lock“ aktivieren Sie die Bluetooth-Funktion Ihres Smartphones. Anschließend laden Sie die kostenlose „Nuki App“ aus dem Play- oder App Store herunter und installieren das Programm auf Ihrem Gerät.

Um das Smartphone zu verbinden, halten Sie die Taste des „Smart Locks“ fünf Sekunden lang gedrückt. Nun leuchtet der Ring, der die Taste umgibt. Im nächsten Schritt starten Sie die App und folgen den Anweisungen.

2. Alexa-Integration

“Nuki Smart Home” heißt der Skill für das Türschloss. Aktivieren Sie diesen (in der Skill-Übersicht von Amazon) und suchen Sie in der Alexa-App nach Ihrem Schloss. Das benennen Sie während der erstmaligen Einrichtung, kann aber in der App umbenannt werden. Für den Befehl ist der Name des Nuki-Schlosses notwendig.

Danalock V3: Rasch montiert

Achtung beim Kauf: Nur die Variante “Danalock V3 Bluetooth & Zigbee” ist mit dem Amazon Echo Plus kompatibel. Ein anderer Echo-Speaker funktioniert nicht.

Der Einbau

Um das V3 zu verbauen, benötigten wir nicht einmal 20 Minuten. Wie in der Anleitung beschrieben, mussten wir beim Original- Schloss die Sicherheitsschraube lösen, um es aus der Vorrichtung ziehen zu können.

Nachdem wir ein Modul des neuen Zylinders entfernt hatten, passte dieser perfekt in die Fassung. Vorsicht: Geben Sie auf die kleinen Inbusschrauben acht, da diese aufgrund ihrer Farbe und Kürze leicht verloren gehen können. Um das V3 in der Türe zu befestigen, ­konnten wir dieselbe Schraube, die auch das alte Schloss in der Fassung hielt, nutzen. Anschließend brachten wir an der Innenseite des Zylinders die Vorrichtung für den Motor an, brachen zwei Bruchstellen des ­freiliegenden Stabes ab und platzierten schließlich den Motor.

Die Funktionsweise

Das smarte Türschloss lässt sich auf Wunsch per Hand, App, Schlüssel oder Sprachbefehl öffnen. Wählen Sie die App zum Öffnen oder Schließen der Tür aus, so reicht ein Tipp auf das grüne oder rote Symbol um die Tür zu entriegeln, bzw. verriegeln. Das Smartphone und das Schloss sind mittels Bluetooth 4.0 miteinander verbunden. Das V3 ist für jede Türe mit mechanischem Euro-Profilzylinder geeignet.

Die App

„Danalock Deutschland“ ist kostenlos im Play- und App Store für Smartphones, Tablets und die Apple Watch erhältlich. Nachdem Sie einen persönlichen Account erstellt und das Schloss kalibriert haben, können Sie es ver- und entriegeln, vertrauenswürdigen Personen den Zugriff auf das Schloss erlauben sowie die Türfalle für mehrere Sekunden zurückgezogen lassen. Diese Funktion ist insofern sinnvoll, als Sie die Türe nur noch anschubsen müssen, um sie zu öffnen.
Dank der „Auto Unlock“-Funktion entriegelt das System die Türe ganz automatisch. Dafür benötigen Sie einen separat erhältlichen “Beacon”, einen Bluetooth-Sender, der als Auslöser dient und erkennt, ob Sie (bzw. Ihr Smartphone) sich der Haustür nähern.

Preis: 179 Euro Info: http://bit.ly/danalockv3

Konnektivität: Bluetooth / Sprachassistenz: Alexa, Siri / Energiequelle: Batterien

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁