Alexa, Film ab! – Das Heimkino sprachsteuern

0

Alexa kann Ihnen zwar keine Gesellschaft beim Fernsehen leisten, aber zumindest das TV-Gerät steuern. Wir zeigen, wie das geht.

Nicht, dass ein ruhiger Abend auf der Couch nicht ohnehin schon bequem ist, immerhin erleichtern uns zahlreiche technische Errungenschaften die Bedienung des heimischen Entertainment-Systems. Der Fernseher lässt sich bequem mit der Fernbedienung steuern, das Surround-System ebenfalls und den Film oder die Serie wählen Sie einfach auf dem Smartphone oder Notebook. Aber: Es geht noch einen Hauch bequemer – indem man Alexa die ganze „Arbeit“ erledigen lässt.

Alexa oder Google?

All diese Aufgaben erledigt die smarte Dame mittlerweile, wenngleich die Einrichtung eines passenden Setups (noch) mit vergleichsweise viel Aufwand verbunden ist. Wer das TV-Gerät oder den Receiver steuern will, kommt um eine zusätzliche Ausstattung nicht herum. Manche TV-Modelle (wie auch unser Testmuster) verfügen außerdem über eine integrierte Sprachsteuerung, die allerdings auf Google basiert und lediglich bei der Suche nach Inhalten hilfreich ist.

Filme per Zuruf

Wer sich eine sprachgesteuerte Lösung für die diversen Streaming-
Angebote wünscht, ist hingegen mit dem Fire TV-Stick von Amazon wunderbar beraten. Alexa ist da bereits nativ implementiert und hilft beim Durchforsten der breiten Angebotspalette. Auch alternative Dienstleister wie Netflix und DAZN lassen sich per Sprachbefehl aktivieren. Wir zeigen Ihnen nachfolgend, wie die Einrichtung funktioniert und worauf Sie achten müssen. Außerdem haben wir empfehlenswerte Lautsprecher, Soundbars, TV-Geräte und weitere Gadgets für Sie gesammelt.

TV-Gerät und Alexa – Ein Dreamteam oder noch nicht ausgereift?

Wer sich ein wenig durch die einschlägigen Foren bewegt, wird bemerken, dass die Meinungen zur Sprachsteuerung vom Fire TV-Stick und Fernsehgeräten allgemein vielfältig sind – so oft der Stand des Systems gelobt wird, so oft wird die teilweise verbugte Technologie auch verflucht. Wir hatten im Test ebenfalls Schwierigkeiten, weil unser Test-Echo viele Befehle nicht auf den Fire TV übertragen konnte. „Ich hatte Schwierigkeiten mit der Kommunikation mit Fire TV“ hörten wir leider öfter, als uns lieb war. Fairerweise sei angemerkt, dass das Test-WLAN auf maximaler Auslastung lief und der Fehler auch dadurch bedingt war. Auch bei weniger Abnehmern ließ sich die Fehlermeldung aber ab und an nicht vermeiden. Zur Einrichtung: Die geht rasch und macht keine Probleme.

Welcher Echo?

Grundsätzlich lässt sich das TV-Gerät mit jedem Echo-Modell bedienen. Wer einen Echo Show besitzt, kann auch auf dem 10,1 Zoll-Touchscreen des smarten Lautsprechers Filme und Serien schauen.

Echo Show (2. Gen) // Preis: EUR 229,99 // Display: 10,1 Zoll // Abmessungen: 246 x 174 x 107 mm // Kamera: 5 MP // Audio: Duale 50 mm-Stereolautsprecher // Gewicht: 1,755 kg // bit.ly/echoshow2

Vorraussetzungen: An sich reicht eine herkömmliche WLAN-Umgebung im Eigenheim. In unserem Test merkten wir allerdings, dass die vielen Abnehmer dem Netzwerk viel abverlangten – und hatten dementsprechend ab und an mit Verbindungsproblemen zu kämpfen.

Alexa und Fire TV verbinden

In unserem Szenario ist Ihr Echo bereits mit dem Heimnetzwerk verbunden. Wenn nicht, machen Sie das, bevor Sie mit der Kopplung loslegen. Eine Anleitung zur Installation und alle Hintergrundinfos zu den Alexa-Modellen finden Sie hier: bit.ly/alexa_einrichten

1. Alexa App: Öffnen Sie die Alexa-App und wechseln Sie auf „Musik und Bücher“. Hier wählen Sie „Fire TV“ und legen anschließend fest, welche Echos mit dem Stick verbunden werden sollen. Auch die Steuerung mit dem Smartphone („Dieses Gerät“) ist möglich.

2. Erste Schritte: Nun werden die beiden Geräte miteinander verbunden. Das dauert nur wenige Sekunden, danach können Sie bereits loslegen. Der Befehl: „Alexa, spiel [Titel] auf Fire TV.“ Wenn die Verbindung steht, können Sie Filme und Serien auch direkt aus der Amazon Prime-App auf den Stick streamen. Mehr dazu auf der nächsten Seite.


Skills

Dein Fernseher

Der Beiname „Stream Player“ erklärt die Funktionsweise dieses Skills schon recht akkurat. „Dein Fernseher“ greift auf die frei verfügbaren Streams deutscher Fernsehsender zu und überträgt diese auf Ihren Echo Show. Verfügbar sind zahlreiche Sender, unter anderem ARD, ZDF, KiKA, 3Sat, Servus TV oder MTV. Im Test gab es keinerlei Probleme. Kostenlos und gut!

TV Spielfilm

„Alexa, was läuft heute um 20:15 Uhr?“ – Der Name ist bei diesem Skill Programm: Die Anwendung von TV Spielfilm informiert Sie auf Zuruf über aktuell laufende Sendungen oder die Filme zur Primetime. Außerdem verrät Alexa auf Wunsch auch Kritiken und Details zum gewählten Programm. Ein sinnvoller kleiner Skill, der sich im Test nichts zu Schulden kommen ließ.

Smart TV Remote (Pro)

Eine grundsätzlich interessante Idee: Dieser Skill soll im Verbund mit dem Smartphone (und der gleichnamigen App) Ihr TV-Gerät steuern. Die „Pro“-Version kann mehr und erfordert nicht immer das vorangestellte „…sag Smart Remote“ beim Befehl. Einziger Haken: Der Spaß funktioniert (noch) mehr schlecht als recht, wie auch die unterdurchschnittlichen Nutzerbewertungen zeigen.