Happy Foto-Test: Ein Fotobuch, erstellt auf drei Geräten

0

Wer fotografische Erinnerungen gerne dauerhaft konservieren möchte, entscheidet sich in der Regel für ein Fotobuch. Nur: Die Erstellung eines hochwertigen Fotobuchs kann gut und gerne ein paar Stunden in Anspruch nehmen. Das gute Stück soll aber auch gefallen, insofern sind die vielen Stunden vor dem PC ein notwendiges Übel. HappyFoto sagt dieser Einseitigkeit den Kampf an: Mit der neuen Software ist es erstmals möglich, begonnene Projekte geräteübergreifend zu bearbeiten. Das heißt, Sie können jederzeit unterwegs mit Ihrem Fotobuch auf einem Smartphone oder Tablet beginnen und, wenn Sie vorerst abschließen wollen, Ihr Werk mit einem Tipp auf „Speichern & Laden“ in die Wolke verfrachten. Dafür notwendig ist die Erstellung eines kostenlosen Accounts bei HappyFoto. Außer Ihrer E-Mail-Adresse will der Anbieter aber keinerlei persönliche Daten wissen. Gut so.

„Ein durchgängiges System erleichtert das Einlernen ungemein – Top!“

Praktische Cloud

Der Account ist auf jeden Fall in wenigen Minuten erstellt. Wenn Sie nun am PC die Software starten und sich dort mit Ihrem Kundenkonto anmelden, haben Sie umgehend Zugriff auf Ihr in der Cloud gespeichertes Projekt. Das klappte im Test tadellos, auch die Ladezeiten hielten sich angenehm in Grenzen (sind aber von Ihrer Bandbreite abhängig). Wie gut wir Bedienung und Optik bewerten, lesen Sie hier.

Happy Foto-App

HappyFoto AT
HappyFoto AT
Entwickler: HappyFoto
Preis: Wird angekündigt
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot
  • HappyFoto AT Screenshot

Die Happy Foto-App finden Sie in den Stores von Apple und Google zum kostenlosen Download. Unter happyfoto.at können Sie darüber hinaus auch noch eine Software für Ihren PC herunterladen. Der „Offline Designer“ hat den Vorteil, dass Sie keine bestehende Internetverbindung zur Verwendung benötigen. Alternativ lässt sich Ihr Fotobuch auch im Online-Designer gestalten, dafür müssen Sie aber mit dem Internet verbunden sein. Details finden Sie rechts.

Bedienung: SEHR GUT // Cloudservice: SEHR GUT // Optik/Design: SEHR GUT

Note: SEHR GUT

Online-Designer

Wer Speicherplatz auf der Festplatte speichern will, greift zum Online-Designer von Happy Foto. Sie gestalten Ihr Fotobuch direkt im Browser, benötigen dafür aber eine durchgängige Internetverbindung. Das Produktportfolio ist in vollem Umfang verfügbar und auch die neue Cloud-Speichermethode können Sie mit dem Online-Designer nutzen. Optisch und hinsichtlich der Bedienung gibt es keine nennenswerten Unterschiede zu App oder Offline-Designer.

Offline-Designer

Die Software für Mac und Windows benötigt etwas über 300 MB Festspeicher auf der Festplatte. Der größte Vorteil des Offline-Designers: Sie benötigen während der Nutzung keine Internetverbindung, können also auch unterwegs laufend weiterarbeiten. Das fertige Produkt laden Sie dann einfach hoch. Die Cloud-Anbindung ist auch hier vorhanden. Egal, ob online oder offline: Bedienung und Optik sind da wie dort einwandfrei gelungen.

Das Happy Foto-Produktportfolio

Fotobücher

Verschiedene Größen, Bindungen, Einbände und Papierarten: Die Gestaltung Ihres Fotobuchs erlaubt unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Die Preise beginnen ab 5,92 Euro für ein kleines Fotoheft.

Fotos

Verschiedene Größen, Premium-Papier, Collagen und Vergrößerungen: Sie können bei Happy Foto auch auf herkömmliche Art und Weise Ihre Fotos ausarbeiten lassen. Darüber hinaus gibt es noch jede Menge netter Specials.

Fotokalender & Wandbilder

Auch schöne Kalender mit Ihren ganz persönlichen Erinnerungen können Sie per App oder über den Designer gestalten. Happy Foto bietet darüber hinaus auch Wandbilder an.