Im Test: Samsung Galaxy Z Flip4

0

Samsung entwickelt seine faltbaren Geräte unermüdlich weiter und hat vor wenigen Wochen mit dem Galaxy Z Flip4 das neueste Modell der Flip-Reihe auf den Markt gebracht. Rein optisch unterscheidet sich das Phone kaum vom Vorgängermodell, lediglich die Gehäusekanten sind glatter. Zusammengeklappt ist das 188 Gramm Gerät rund 17 Millimeter dick. Auf der Rückseite wurde ein 1,9 Zoll Display verbaut, auf dem Infos wie etwa Uhrzeit, Akkustand, Datum und Benachrichtigungen angezeigt werden.

Im ausgeklappten Zustand offenbart das Z Flip4 einen 6,7 Zoll Bildschirm im 22:9 Format mit einer Auflösung von 2.640 x 1.080 Pixeln. Erfreulicherweise hat Samsung auch beim Scharnier weitergetüftelt: Dieses wirkt sehr hochwertig und auch die unvermeidbare Displayfalte fällt sehr dezent aus. Letztere schränkt die Gerätebedienung in keiner Weise ein.

Schneller Prozessor und größerer Akku

Ausgestattet mit dem neuesten Snapdragon 8+ Gen1 Prozessor und den 8 GB Arbeitsspeicher bietet das Z Flip4 mehr als genug Leistung für alltägliche Aufgaben und auch anspruchsvolle Gaming-Apps zwingen das Gerät nicht in die Knie. Beim Speicher können die Käufer zwischen drei Größen wählen: 128 GB, 256 GB oder 512 GB. Erweiterbar mithilfe einer Micro-SD Karte ist der Speicherplatz allerdings in keiner der drei Varianten.

Im Vergleich zum Vorgängermodell, dessen größte Achillesferse für viele der zu schwache Akku war, wurde die Akkukapazität auf 3700 mAh in die Höhe geschraubt. Zusätzlich wurde die Ladeleistung erhöht, wodurch sich das Smartphone mit bis zu 25 Watt aufladen lässt – allerdings nur via USB-Kabel. Beim kabellosen Laden beträgt die Maximalleistung lediglich 10 Watt.

Um eine mehrjährige Nutzung zu gewährleisten, verspricht Samsung vier Betriebssystemupdates und fünf Jahre Sicherheitsaktualisierungen. Ab Werk ist Android 12 mit der angepassten One-UI-Oberfläche vorinstalliert.

Das iPhone 14 Pro sieht fast aus wie sein Vorgänger und fühlt sich bei der Bedienung auch so an. Und dennoch kommt es mit einer kleinen Revolution. Denn obwohl Displayaussparungen seit Jahren in der Smartphonewelt existent sind, hat es noch niemand geschafft, diese so elegant ins Gesamtkonzept des Telefons zu integrieren.Christoph Lumetzberger (Chefredakteur)

Nicht faltenfrei
Samsung hat am Scharnier gearbeitet und auch nachgebessert, die Falte in der Displaymitte ist dadurch wesentlich dezenter. Streicht man mit dem Finger darüber spürt man die Displayfalte zwar, mit der Zeit gewöhnt man sich aber an diese Unebenheit. Auswirkungen auf die Gerätenutzung hat sie nicht.

ProsCons
– Pfeilschnelle Performance
– Dynamic Island
– Always-On-Display
– Netzteil nicht im Lieferumfang
– Etwas rutschig
– 48 MP nur in der Hauptlinse
HerstellerApple
ModelliPhone 14 Pro
Preis (Testgerät)
EUR 1299
Android-VersioniOS 16
CPU-Hersteller
Apple
CPU-ModellA16 Bionic
CPU-Taktung
2 x 3.46 GHz + 4 x 2.02 GHz
GPU-Modell
Apple GPU
Arbeitsspeicher6 GB
Speicher intern128 GB, 256 GB, 512 GB
SD-Karte (max. Größe)GB
Kamera (Haupt-/Front)48 / 12 MP
USB-PortLightning
Bluetooth-Version5.3
WLAN-Standarda, b, g, n, ac
LTE
Fingerprintscanner
NFC
Abmessungen147.5 x 71.5 x 7.9 mm
Gewicht206 g
Akku-Kapazität
3200 mAh
Akku tauschbar
Laden (kabellos)
Schnelladen
Ladezeit 0-50 / 43 min**27 min
Ladezeit 0-100 / 116 min**
93 min
Laufzeit Browser / 706 min**
1067 min
Laufzeit Video /681 min**
1092 min
Laufzeit 3D-Spiel / 375 min**418 min
Display-Größe6.1 “
Display-Typ
OLED
Display-Auflösung2556 x 1179 Pixel
Display-Pixeldichte461.44 ppi
Helligkeit Ø / 428 cd/m2* *696.78 cd/m2
Helligkeit (max) / 461 cd/m2* *701 cd/m2
Leistung(GeekBench 5) /1830*
5394
Grafik (GFXBench) / 2014*
23040
Display4.6
Speed (Leistung)
5
Speed (Hardware)4.4
Akku (Laufzeit)4.5
Akku (Hardware)4
Features4.4
Kamera5
Verarbeitung5
Design5

Gesamtnote**: Hervorragend (94%)
Preis/Leistung: Gut

*Die Gesamtnote setzt sich wie folgt zusammen: Display 15 % – Speed (Leistungstest) 22 % – Speed (Hardware) 10 % – Akku (Laufzeit) 24 % – Akku (Hardware) 4 % – Features 4 % – Kamera 15 % – Verarbeitung 3 % – Design 3 %
**Mittelwert aller bisher getesteten Geräte